Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße

Auf der Norder Umgehungsstraße hat sich in der Nacht zu Freitag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem mehrere Personen schwer verletzt wurden. Auch drei Hunde wurden beteiligt. Um kurz nach Mitternacht kollidierten zwei Pkw auf der Kreuzung der B72/Ekeler Weg. Ein VW-Golf war frontal in die Fahrerseite eines BMW-Kombis gekracht. Der Golf schleuderte in einen Straßengraben. Der BMW kam nach einigen Metern auf der Straße zum Stillstand. In dem Golf saßen zwei Männer sowie eine Frau. Der Mitfahrer auf der Rücksitzbank wurde durch den heftigen Aufprall und einen Überschlag durch eine Seitenscheibe aus dem Wagen herausgeschleudert. Er und der Fahrer erlitten schwerste Verletzungen. Die Beifahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Auch der Fahrer des BMW wurde schwer verletzt und in seinem Wrack eingeklemmt.

Kurz nach dem Unfall trafen zwei Frauen an der Unfallstelle ein und fanden den herausgeschleuderten Mann auf der Fahrbahn liegen. Die Frauen setzten den Notruf ab und leisteten mit weiteren Ersthelfern bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich Erste Hilfe. Zur Rettung der Unfallopfer rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften an. Die Freiwillige Feuerwehr Norden setzte insgesamt sechs Fahrzeuge mit rund 50 Helfern in Marsch. Die Rettungsdienste aus den Kreisen Aurich und Wittmund kamen mit mehreren Rettungswagen an die Unfallstelle. Aus Norden und sogar aus Aurich kamen insgesamt zwei Notärzte zum Einsatz. Die Mitglieder der Feuerwehr mussten das eingeklemmte Opfer mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Wagen befreien. Hierzu mussten das Dach sowie die Fahrertür entfernt werden. Die Beine und Füße des Fahrers konnten mit Rettungszylindern aus dem stark deformierten Fußraum befreit werden. Die Befreiung des Mannes gestaltete sich durch die massive Einklemmung als äußerst aufwendig und forderte die Feuerwehrleute sehr konzentriert und feinfühlig zu arbeiten. Rund 50 Minuten nach dem Unfall war der Fahrer befreit. Einer der Schwerverletzten wurde zunächst ins Norder Krankenhaus und wenig später mit einem Rettungshubschrauber nach Sanderbusch geflogen. Die übrigen Opfer kamen ebenfalls ins Norder sowie das Emder Krankenhaus.

Während der Rettungsarbeiten wurde bekannt, dass sich im Kofferraum des BMW drei Hunde befunden haben. Diese waren nach dem Unfall zunächst spurlos verschwunden. Die Feuerwehr leuchtete darauf neben der Unfallstelle selber auch die nähere Umgebung aus und suchte die Gegend ab. Zwei der Hunde konnten die Helfer dann nach aufwendiger Suche, bei der auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam, in einiger Entfernung in einer Wohnsiedlung ausfindig machen. Die verängstigten Tiere wurden durch die Feuerwehr eingefangen und an die Polizei übergeben. Weiterhin unterstütze die Feuerwehr die aufwendigen Maßnahmen der Polizei zur Unfallaufnahme und der Straßensperrung sowie die Bergung der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen. Abschließend musste auch die Fahrbahn noch gereinigt werden, so dass der Einsatz gegen 4.30 Uhr beendet und die Vollsperrung der Bundesstraße aufgehoben werden konnte. Der Stellvertretende Stadtbrandmeister und in dieser Nacht als Einsatzleiter tätige Dieter Stellmacher lobte die hervorragende Zusammenarbeit aller beteiligten Einsatzkräfte und auch das umsichtige Handeln der Ersthelfer an der Unfallstelle.

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012Schwerer Verkehrsunfall, 27.07.2012

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen