Herbstübung in der Stellmacherstraße

Am heutigen Abend fand die traditionelle Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr Norden statt. Als Übungsobjekt diente das Siebels Baustoffcenter in der Stellmacherstraße. Ausgearbeitet wurde die Übung durch den Hauptlöschmeister Thomas Kettler und den Oberlöschmeister Rainer van Hülsen. Die angenommene Lage für die Übung war ein im nördlichen Lagerbereich in Brand geratener dieselbetriebener Gabelstapler. Auf der Anfahrt des Einsatzleiters stellte dieser bereits eine starke Rauchentwicklung fest und ließ Vollalarm für die Feuerwehr Norden durch die Leitstelle geben und zusätzlich das Deutsche Rote Kreuz alarmieren. Nach Eintreffen des Einsatzleiters an der Einsatzstelle, berichteten Mitarbeiter, dass sie noch Kollegen vermissen, welche einen Löschversuch am Gabelstapler vornehmen wollten.

Hauptaufgabe dieser Übung war, nach der Menschenrettung zu verhindern, dass das Schadfeuer auf andere anliegenden Gebäude sowie das Hautgebäude des Baustoffcenters übergreift. Im Lagerbereich lagern unter anderem Kunststoffe, die der Wärmeisolierung dienen und schnell in Brand geraten, was zu einer enormen Rauchentwicklung führt. Durch die gute Löschwasserversorgung in diesem Gebiet ist es möglich, zwischen den angrenzenden Gebäuden eine Riegelstellung herzustellen und diese somit zu schützen.

Es kamen bei der Übung über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr Norden, sowie des Deutschen Roten Kreuzes zum Einsatz. In einem Ernstfall würde auf die nachbarschaftliche Löschhilfe der angrenzenden Gemeinden zurückgegriffen, um weitere Ressourcen vor Ort zur Verfügung zu haben.

In der anschließenden Nachbesprechung im Hilfeleistungszentrum zeigten sich die Wehrleitung und die Übungsplaner mit dem Ablauf der Übung zufrieden. Es wurden die Gefahrenpotenziale von den im Baustoffcenter gelagerten Materialien und einige Übungsabläufe erörtert.

 

Herbstübung, 24.12.2012Herbstübung, 24.12.2012Herbstübung, 24.12.2012Herbstübung, 24.12.2012

Fotos: T. Weege

 


Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK