Ein Verletzter bei Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Norddeicher Straße/Itzendorfer Straße wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden am Montagnachmittag alarmiert. Ein PKW war nach einer Drehung in den Graben gerutscht und lag auf der Seite. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten, war der Kleinwagen bereits durch Ersthelfer wieder auf die Räder gekippt worden und der Fahrer des Unfallfahrzeugs konnte durch den Rettungsdienst versorgt werden. Die anfängliche Meldung, dass der Fahrer eingeklemmt sei, bestätigte sich nicht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Batterie des Wagens ab. Der Unfallfahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Da ein leichter Ölfilm im Graben erkennbar war, wurde dieser mit Vliestüchern aufgenommen. Um die Bergung des PKW kümmerte sich ein Abschleppunternehmen. An der Einsatzstelle waren drei Fahrzeuge der Feuerwehr Norden, ein Rettungswagen und Notarzt, eine Streifenwagenbesatzung der Polizei sowie ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde. Nach rund eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Verkehrsunfall, 31.12.2012Verkehrsunfall, 31.12.2012


zurück

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK