Oldie-Gruppe

Bei vielen Veranstaltungen, auch außerhalb von Norden, zeigt sich die aus 15 Mitgliedern bestehende Oldie-Gruppe mit ihren liebevoll restaurierten Fahrzeugen als besonderer Anziehungspunkt. Die Geschichte der "Oldies" begann im Juli 1976 in der Vorbereitungsphase zum 90-jährigen Bestehen der Norder Wehr. Besonders die 1830 gebaute und in über 1500 Stunden mühsam restaurierte Feuerspritze ist mit einer Pumpenleistung von 300 l/min nach unserem Wissensstand die zweitälteste, voll funktionsfähige Spritze im gesamten norddeutschen Raum und ein Anziehungspunkt bei allen Auftritten der Gruppe, die bei vielen Wettbewerben in Nord- und Westdeutschland ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt hat. Ein hervorzuhebendes Ereignis war der Auftritt im ZDF-Fernsehgarten in Mainz am 19. Juli 1992. Vor Millionen von Fernsehzuschauern wurde im fairen Wettkampf eine mit modernem Löschgerät ausgestattete Gruppe besiegt.

Im Jahr 2004 musste eine neue Unterbringungsmöglichkeit für die Oldtimer gesucht werden, nachdem die bisher genutzte Halle in einem Gebäude auf dem ehemaligen Doornkaat-Gelände nicht mehr zur Verfügung stand. Herzlichen Dank an die Firma C. E. Popken, die eine ihrer Hallen in unmittelbarer Nähe des bisherigen Raumes zur Verfügung stellte. Nun können die Arbeiten fortgeführt werden.

Besonders erwähnenswert ist auch das Modell der Handdruckspritze von 1830 im Maßstab 1:5, das von dem inzwischen verstorbenen Alterskameraden und ehemaligen Zugführer des 1. Zuges Johann Kleen in vielen Stunden gebaut wurde. Ein Schmuckstück, das als Ausstellungsstück bereits von vielen Besuchern bewundert werden konnte.

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe

Oldie-GruppeOldie-GruppeOldie-GruppeOldie-Gruppe