Kameraden aus Leybucht machen Bootsführerschein

Die Kameraden vom IV. Zug am Standort Leybuchtpolder haben sich in den letzten Wochen intensiv der Bootsführerscheinprüfung gewidmet. Karl-Heinz Gebauer, Peter Janssen, Sieko Schröder, Ralf Scharfenort, Wilfried Fick, Timo Ellßel, Thorben Templin sowie Alwin Mellies haben die Prüfungen für den Bootsführerschein für See- und Binnengewässer abgelegt. Um die dienstliche Fortbildung etwas mit dem Privatleben in Einklang zu bringen, hat sich die Ehefrau von Alwin Mellies, Wiltraud, den Feuerwehrleuten angeschlossen und die Scheine auf eigene Rechnung erworben. Die Ausbildung erfolgte über mehrere Wochen und wurde jeweils freitags abends im Leybuchter Feuerwehrhaus von Sportbootfahrlehrer Walter Boelsems abgehalten. Die Fahrübungen sowie die praktische Prüfung fanden im Emder Hafen statt. Die schriftlichte Prüfung legten die Teilnehmer an der Seefahrtschule in Leer ab.

Die anspruchsvolle Ausbildung steigerte aber nicht nur den einsatztaktischen Wert der Feuerwehrleute, sondern schweißte auch die Kameradschaft noch fester zusammen. Der 4. Zug ist unter anderem für das Wattenmeer in der Leybucht, den Verbindungskanal zwischen dem Leybuchtsiel und Greetsiel sowie dem Sammelbecken des Norder Tiefs zuständig. Im Einsatzfall wird das Mehrzweckboot der Norder Wehr zum Einsatzort gebracht und von Bootsführern besetzt, zu den nun auch die Leybuchter Einsatzkräfte zählen.

Bootsführerscheinprüfung, 24.03.2013

Foto: IV. Zug


zurück

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK