Einsatz für die Katz

Eine Anwohnerin des Jan-ten-Doornkaat-Koolmann-Platzes meldete am Donnerstag gegen 23.15 Uhr der Rettungsleitstelle eine Katze auf einem vier Etagen hohem Nachbargebäude in der Kirchstraße. Das Tier sollte sich dort schon mehrere Tage aufhalten und lautstark miauen. Daher wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden mit der Drehleiter alarmiert. Diese konnte die Situation schnell klären. Auf dem Dach gab es sowohl eine Art Penthousewohnung sowie einen Schuppen als Rückzugsmöglichkeit für das Tier. Mit Fress- und Trinknäpfen sowie einem Kratzbaum konnten die Samtpfote gegenüber den Feuerwehrleuten einen "festen Wohnsitz" nachweisen. Daher konnte der Einsatz ohne weiteres Eingreifen der Einsatzkräfte beendet werden. Der besorgten Anruferin wurde die Lage zur Beruhigung erläutert.

Tierrettung, 30.05.2013Tierrettung, 30.05.2013



Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK