Tragehilfe für den Rettungsdienst

Am Donnerstagvormittag forderte der Rettungsdienst die Freiwillige Feuerwehr zur Unterstützung an. Ein Patient musste aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses in der Großen Mühlenstraße in den Rettungswagen transportiert werden. Da dies durch das sehr enge Treppenhaus nicht ohne Weiteres möglich war, setzten die Einsatzkräfte der Feuerwehr eine Schleifkorbtrage ein um den Patienten behutsam die Treppen herabzulassen. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK