Gebäudebrand in Pewsum

Zur Unterstützung einiger Ortsfeuerwehren der Gemeinde Krummhörn wurden am Donnerstagabend der bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden stationierte Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Aurich sowie die Norder Drehleiter alarmiert. In der Burgstraße in Pewsum wurde ein Gebäudebrand gemeldet. Während der Einsatzleitwagen den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen konnte, war die Drehleiter bis weit nach Mitternacht vor Ort im Einsatz. Direkt am Marktplatz von Pewsum brannte eine historische und leerstehende Gastwirtschaft. Starker Funkenflug gefährdete in der Anfangsphase des Großbrandes benachbarte Gebäude, darunter auch die Manningaburg. Die über 80 Einsatzkräfte der Krummhörner Wehren bauten erfolgreich eine massive Riegelstellung mit Wasserwerfern und Strahlrohren, rings um das brennende Gebäude auf. So konnte ein übergreifen der Flammen verhindert werden. Die Drehleiter übernahm die Brandbekämpfung von oben. Da während der Löscharbeiten bereits erste Steine aus dem Mauerwerk herausbrachen und Einsturzgefahr bestand, war ein Innenangriff nicht mehr möglich. Zahlreiche Schaulustige versammelten sich am Marktplatz und verfolgten die Arbeiten der Einsatzkräfte. Der Dachstuhl des ehemaligen Gaststätte wurde vollständig zerstört.

Fotos: T. Weege

Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012

Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012

Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012

Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012Gebäudebrand, 23.02.2012

 


Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK