"Alte Bekannte" saß im Fahrstuhl fest

Eine "alte Bekannte" trafen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Norden am Freitagmorgen bei einem Einsatz wieder. Die Feuerwehr war gegen 7.40 Uhr zu einem Wohnblock auf dem Jan-ten-Doornkaat-Koolmann-Platz gerufen worden. Eine Frau hatte per Handy einen Notruf abgesetzt und gemeldet, dass sie im Fahrstuhl feststeckt.

Als die Feuerwehr eintraf, waren die Seniorin und ihr Dackel jedoch bereits befreit. Der Fahrstuhl hatte sich wieder von allein in Gang gesetzt. Die Feuerwehrleute sowie die rüstige Rentnerin kannten sich bereits. Am 2. August diesen Jahres war die Frau bereits schon einmal Opfer des defekten Liftes geworden. Damals war sie und auch ihr Hund auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen. Diesmal blieb es bei einem kurzen Plausch und die Feuerwehr rückte wieder ab.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen