Stichflamme schoss aus Heizung

Am späten Mittwochabend schaltete eine Frau im Keller ihres Hauses in der Stettiner Straße in Norden ihre Gasheizung ein. Dabei beobachtete die Dame, wie aus dem Heizgerät eine Stichflamme kam. Die Hausbesitzerin erschrak dadurch, verließ den Keller und wählte den Notruf.

Die Freiwillige Feuerwehr Norden rückte darauf mit zwei Löschfahrzeugen aus.Die angerückten Einsatzkräfte fanden vor Ort eine fehlerfrei laufende Heizungsanlage mit frischem Wartungsstempel vor. Ein Folgebrand war nicht ausgebrochen. Bei einer durchgeführten Gasmessung in den Kellerräumen wurden keine Erdgasansammlungen festgestellt. Vermutlich war beim Zündvorgang der Anlage eine kleine Menge Gas ausgeströmt, die dann schlagartig verbrannte. Die Bewohnerin informierte darauf ihren Heizungsmonteur, der die Anlage gründlich überprüfen sollte.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK