Gasgeruch und piepender Rauchmelder

Am späten Freitagabend hörte ein Bewohner eines neuen Mehrfamilienhauses in der Doornkaatstraße einen piepen aus dem Treppenhaus. Als er der körperlich beeinträchtigte Mann, mit seinem Rollstuhl, dem Piepen auf den Grund gehen wollte und seine Wohnungstür öffnete, stellte er einen merkwürdigen Geruch fest.

Er setzte einen Notruf ab, worauf die Freiwillige Feuerwehr Norden alarmiert wurde. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Norden rückten zur Einsatzstelle aus. Bereits nach dem Absitzen vom Fahrzeug lag ein merkwürdiger Geruch in der Luft. Mit einem speziellen Messgerät wurde das Treppenhaus kontrolliert, hierbei konnte allerdings keine Feststellung gemacht werden, außer ein ohne erkennbaren Grund piepender Rauchwarnmelder im Obergeschoss. Zusammen mit der ebenfalls eingetroffenen Besatzung eines Streifenwagens der Polizei wurde im Keller der Grund für den Gestank gefunden. Unter eine Öffnung entdeckten die Einsatzkräfte einen mit Abwasser vollgelaufenen Versorgungsschacht. Somit war das Rätsel um den Geruch geklärt und der Einsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK