Noch eine weitere Tragehilfe

Ein weiteres Mal waren die starken Arme der Norder Feuerwehrmänner am Sonntagvormittag gefordert. Der Rettungsdienst musste einen erkrankten Patienten aus dem Rosenweg ins Krankenhaus transportieren.

Da der Mann nicht mehr aus eigener Kraft gehen konnte und die Treppe ins Dachgeschoss extrem eng und gebogen war, ging es wieder einmal nur mit einer Schleifkorbtrage. Nachdem sämtliche Bilderrahmen im Treppenhaus abgehangen waren, konnte der Patient zügig und schonend hinunter getragen werden.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen