Gefährliches Feuer zwischen zwei Wohnhäusern

Um 23.34 Uhr am Silvesterabend ist die Freiwillige Feuerwehr Norden mit mehreren Fahrzeugen zu ihrem letzten Einsatz im Jahr 2015 ausgerückt. In der Westerstraße brannten in einer schmalen Lohne zwischen zwei Wohnhäusern mehrere Mülltonnen und Sperrmüll.

Die Flammen züngelten zwischen den nur rund vier Metern auseinanderstehenden Gebäuden empor und entwickeln eine enorme Hitze. An den Häusern gingen dadurch mehrere Fensterscheiben zu Bruch, Außenjalousien und Fensterrahmen begannen zu schmelzen. In eines der Häuser drang auch Brandrauch ein. Die Hausbewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und den Notruf wählen. Ersteintreffende Streifenwagenbesatzungen der Polizei konnten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit mehreren Handfeuerlöschern eindämmen. Die nachrückenden Feuerwehrleute löschten dann die letzten Flammen und Glutnester vollständig ab. Nur knapp ist man hier einem Großbrand entgangen. Die Bewohner hatten kurz vor Brandausbruch Feuerwerkskörper in der Lohne explodieren hören, die vermutlich von Unbekannten dort gezündet wurden. 

Silvestereinsatz, 31.12.2015

Silvestereinsatz, 31.12.2015

Silvestereinsatz, 31.12.2015

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen