Tragehilfe für den Rettungsdienst

Am Montagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Ein übergewichtiger Notfallpatient wurde von der Insel Juist mit dem DGzRS Rettungsboot ans Festland gefahren.

Um ihn vom Boot schonend in den Rettungswagen zu tragen, waren aufgrund der räumlichen Gegebenheiten sowie der Erkrankung viele helfende Hände gefragt. Nachdem der Patient sicher im Rettungswagen angekommen war, konnte der Einsatz beendet werden.

 

Tregehilfe für den Rettungsdienst, 16.03.2016

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK