Hundegebell war doch kein Notfall

In einer Wohnung eines Wohnblocks in der Norder Uffenstraße bellte in der Nacht zu Sonntag ein Hund unaufhörlich. Bewohner des Hauses hörten die Laute des Tieres und klingelten an der Wohnungstür. Da niemand öffnete, befürchteten die Bewohner einen Notfall hinter der verschlossenen Tür.

Neben Polizei und Rettungsdienst rückte um kurz nach Mitternacht auch die Freiwillige Feuerwehr Norden zur Notfalltüröffnung an. Gerade als die Einsatzkräfte ihr Werkzeug auspackten, kam die Mieterin der Wohnung nach Hause. Sie schloss ihre Tür auf und außer einem sich nun freuenden Vierbeiner war niemand in der Wohnung. Der Einsatz konnte somit schnell beendet werden.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen