Größere Dieselverunreinigung

Durch einen Defekt an einem Lastkraftwagen kam es am frühen Montagmorgen zu einer Verunreinigung mit Diesel auf einem Betriebsgelände in der Böttcherstraße. Als Mitarbeiter feststellten, dass auf dem Gelände Diesel ausgelaufen war, befand sich das Fahrzeug bereits auf seiner geplanten Tour.

Sie verständigten den Fahrer sowie ein Unternehmen zur Reinigung der verunreinigten Fläche. Als die Polizei und die Untere Wasserbehörde an der Einsatzstelle eintrafen, stellten diese eine Verunreinigung auf dem Addingaster Tief fest. Auf circa 900 Metern hatte sich ein Dieselfilm gebildet. Um eine Ausbreitung zu unterbinden, rückte die Freiwillige Feuerwehr Norden aus. Mit einem Mehrzweckboot wurden auf dem Gewässer Ölsperren ausgelegt. Somit konnte sich der Diesel nicht weiter in dem Tief verteilen. Nach eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Größere Dieselverunreinigung, 21.11.2016

Größere Dieselverunreinigung, 21.11.2016

Größere Dieselverunreinigung, 21.11.2016

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen