Rauch war Heizungsdampf

Eine besorgte Bürgerin hat am Samstagmorgen gegen 6.40 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Norden alarmiert. Die Frau war der Meinung, dass aus einem Neubau in der Ufke-Cremer-Straße hinter ihrem Haus Rauch dringen würde. Die angerückten Feuerwehrleute suchten im Dunkeln auf der Baustelle mit insgesamt drei Mehrfamilienhäusern und zwei Garagenkomplexen alles ab, ohne jedoch eine Feststellung zu machen.

Parallel kontaktierte die Leitstelle die Anruferin erneut, um weitere Details zu erfragen. Da dies auch nichts brachte, stattete die Feuerwehr der Anruferin einen Besuch ab und ließ sich ihre Beobachtungen vor Ort zeigen. Das Rätsel konnte dann schnell aufgelöst werden. Die Frau hatte aufsteigenden Heizungsdampf eines Wohnblocks im Warfenweg falsch gedeutet und irrtümlicherweise für Brandrauch gehalten. Die Feuerwehr brauchte somit nicht weiter tätig werden und konnte wieder abrücken.

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK