Rettungsdienst fordert zwei Mal Hilfe an

Gleich zwei Mal hat der Rettungsdienst am Dienstagabend die Hilfe der Feuerwehr beim Transport von Patienten angefordert. Gegen 19.40 Uhr wurde der bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden stationierte Rüstwagen des Landkreises Aurich gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Dornum alarmiert.

In Dornum musste ein Mann mit einer Erkrankung im Rückenbereich behutsam auf einer speziellen Trage aus seinem Haus zum Rettungswagen transportiert werden. Die Norder Wehr erreichte die Alarmierung während ihres Dienstabends.

Kaum war der Dienst im Norder Hilfeleistungszentrum beendet, alarmierte die Leitstelle Ostfriesland um 23.30 Uhr erneut den Rüstwagen. Diesmal gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Großheide. In Großheide war eine Frau in einem Neubau von einer Leiter gestürzt und musste wegen ihrer erlittenen Verletzungen ebenfalls schonend zum Rettungswagen getragen werden.

Unterstützung Rettungsdienst, 29.11.2016

Unterstützung Rettungsdienst, 29.11.2016

(Fotos vom Einsatz in Dornum: H. Klaaßen)

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen