Abzugshaube in Brand geraten

In einem Wohnblock in der Norder Innenstadt hat es am Samstagabend gebrannt. Gegen 19.20 Uhr meldeten Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Sielstraße per Notruf den Brand. Was genau brannte, konnte jedoch nicht mitgeteilt werden. Allerdings kam der Hinweis, dass sich noch mehrere Personen in dem Gebäude aufhielten.

Der Disponent konnte zudem einen Rauchmelder am anderen Ende des Telefons piepen hören. Wegen des unklaren Meldebildes, wurde die gesamte Freiwillige Feuerwehr Norden, der Rettungsdienst sowie das Deutsche Rote Kreuz alarmiert. Die Lage entspannte sich dann allerdings schnell, als die Feuerwehr mit den ersten Kräften vor Ort war. In einer Dachgeschosswohnung war in der Küche eine Dunstabzugshaube in Brand geraten. Die Mieter hatten das Feuer bereits gelöscht. So brauchten die Feuerwehrleute nur das ausgebrannte Gerät ausbauen und die Wohnung querlüften. Alle Hausbewohner blieben unverletzt.

Küchenbrand, 21.01.2017

Küchenbrand, 21.01.2017

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen