Feuerwehreinsatz durch defekte Heiztherme

Eine defekte Heiztherme hat am Montagmittag einen gemeinsamen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Norden, der Polizei als auch des Notdienstes der Norder Stadtwerke ausgelöst. Gegen 13.55 Uhr hatte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Osterstraße in Norden Gasgeruch in ihrer Wohnung festgestellt und den Notruf gewählt. Während die Polizei begann das Gebäude zu evakuieren, gingen die Feuerwehr sowie die Mitarbeiter der Stadtwerke zur Gasmessung in das Haus vor. Auch sie nahmen einen seltsamen Geruch wahr, jedoch konnte mit verschiedenen Messgeräten kein Erdgas nachgewiesen werden. Nach wenigen Minuten stand fest, dass keine Gefahr besteht. Zunächst ging man von einem Haarfärbemittel als Quelle für den Geruch aus. Später stellte ein Schornsteinfeger einen Defekt an einer Heiztherme fest, welcher den Geruch verursachte. Nach zirka 20 Minuten rückten die Einsatzkräfte wieder ab und eine vorsichtshalber erfolgte Sperrung der Osterstraße konnte aufgehoben werden.

Gasgeruch, 02.07.2018

Gasgeruch, 02.07.2018

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK