Abfallbehälter drohten im Hafen zu platzen

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Freiwillige Feuerwehr Norden am Donnerstagvormittag ausgerückt. Im Norddeicher Hafen drohten zwei Kunststoffbehälter mit fettigen Abfällen zu platzen. Die 1.000 Liter fassenden Behälter waren zuvor von der Insel Juist gekommen und sollten in Norddeich von einem Entsorger entleert werden. Sie beinhalteten ein Gemisch aus Wasser und fetthaltigen Klärwerksabfällen. Durch die hohen Außentemperaturen hatte dieses begonnen zu gären und blähte die sogenannten IBC bedrohlich auf. Die fettige Masse verstopfte die Lüftungsöffnungen der Behälter, so dass der Druck nicht entweichen konnte. Die Feuerwehrleute kühlten die Behälter zunächst mit Wasser, worauf sich der Druck schnell entspannte und man die Behälter gefahrlos öffnen konnte. Durch das Öffnen entwich zwar ein übler Geruch, jedoch war die Gefahr damit gebannt. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Hilfeleistung, 02.08.2018

Hilfeleistung, 02.08.2018

Hilfeleistung, 02.08.2018

Hilfeleistung, 02.08.2018

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK