Herbstübung bei Onno Behrends

Am Dienstagabend fand bei spätsommerlichen Temperaturen die traditionelle Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr Norden statt. Übungsobjekte waren diesmal die Gebäude der Fa. Onno Behrends Tee an der Straße Am Friedericussiel im Norder Ortsteil Süderneuland I. Ausgearbeitet wurde die Übung durch Löschmeister Volker Leubner und Hauptlöschmeister Uwe Bents.

Die Lage: Durch Schweißarbeiten auf dem Dach des Fertigwarenlagers ist es zu einer starken Rauchentwicklung innerhalb des Gebäudes gekommen. Die automatische Brandmeldeanlage des Objektes schlug daraufhin Alarm. Die kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland alarmierte daraufhin gem. Alarm- und Ausrückeordnung den Stadtbrandmeister, seinen Stellvertreter sowie das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug und das Löschgruppenfahrzeug-Logistik.

Vor Ort angekommen übertrug Stadtbrandmeister Thomas Kettler die Einsatzleitung auf den Zugführer des III. Zuges, Fokko Schumann. Nach kurzer Lageerkundung lies dieser daraufhin die komplette Freiwillige Feuerwehr Norden  sowie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) nach alarmieren.

Durch den Einsatzleiter wird zunächst die Menschenrettung veranlasst. Insgesamt 13 Personen, dargestellt durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die in die angrenzenden Lagerhalle geflüchtet waren mussten von Trupps unter schweren Atemschutz gerettet werden. Die geretteten Personen werden dem DRK zur weiteren Versorgung übergeben. Eine Person war auf das Dach des Fertigwarenlagers geflüchtet und musste über eine Schiebeleiter gerettet werden. Eine zweite Person war unter einem Flurförderfahrzeug eingeklemmt und musste mittels eines Hebekissens befreit werden. Beide Personen wurden jeweils durch Übungspuppen dargestellt.

Parallel dazu wurden zwei Wasserversorgungsstrecken aufgebaut. Eine vom Wassersportverein an der Raiffeisenstraße zum Objekt. Eine zweite vom Feuerlöschbrunnen auf dem Gelände des ZOB an der Bahnhofstraße. Zur Überquerung der Bahnhofstraße mussten Schlauchbrücken aufgebaut werden. Der Verkehr in Richtung Stadtmitte wurden über den ZOB umgeleitet, den Verkehr stadtauswärts regelte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Norden. Insgesamt wurden über 700 Meter B-Schläuche verlegt.

In der anschließenden Übungsnachbesprechung in den Räumlichkeiten des Hilfeleistungszentrums wurden noch einige Kritikpunkte angesprochen. Der Vertreter der Fa. Onno Behrends Tee, Herr Kruse, bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrleute. In seinen Augen war es ein strukturierter Übungsablauf.

Fotos: U. Bents/T. Weege

s_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_UB_01.jpgs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_UB_02.jpgs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_UB_03.jpgs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_UB_04.jpgs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_UB_05.jpgs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_TWG_01.JPGs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_TWG_02.JPGs_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_Herbstbung_161018_TWG_03.JPG

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK