Schwerer Verkehrsunfall

Am Sonntagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden sowie Greetsiel zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Greetsieler Straße in Leybuchtpolder gerufen. Ein Audi ist von der Straße abkommen und gegen einen Baum geprallt und wurde im Inneren des Fahrzeuges eingeklemmt. Direkt nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte sowie des Rettungsdienstes stand fest, dass für den Verunfallten jede Hilfe zu spät kommt. Der Tote sowie das Fahrzeug sind aus dem Graben geborgen worden. Die während des Einsatzes eingetroffen Angehörigen wurden durch das jüngst gegründete Team „Krisenmanagement“ und einem Notfallseelsorger betreut. Insgesamt vor Ort waren 10 Fahrzeuge der Feuerwehr mit circa 60 Einsatzkräften, der Rettungsdienst sowie die Polizei. Letztere hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen. Nach rund 4 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Bilder: M. Klaassen, M. Tamminga, O. Prigge

s_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_VU-28-10-2018-OPMKMT-00.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_VU-28-10-2018-OPMKMT-01.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2018_10_Oktober_VU-28-10-2018-OPMKMT-02.jpg

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK