Gebäudebrand im letzten Moment verhindert

Im letzten Moment hat die Freiwillige Feuerwehr Norden in der Nacht zu Sonnabend ein Wochenendhaus vor einem Feuer bewahrt. Gegen 0.30 Uhr hatten Anwohner der Thedastraße einen Brand in einem Garten per Notruf gemeldet. Bei Ankunft einer Streifenwagenbesatzung brannten Mülltonnen und Holzelemente hinter einem Schuppen sowie einer Garage. Die Flammen griffen zu diesem Zeitpunkt auf die Flachdächer der beiden Nebengebäude über. Starker Wind trieb Hitze, Flammen und Funken auf das an die Garage angebaute Wohnhaus. Die Polizeibeamten gaben der Leitstelle Ostfriesland eine entsprechende Rückmeldung, worauf die Alarmstufe für die noch auf Anfahrt befindliche Freiwillige Feuerwehr Norden erhöht wurde.

Die Flammen schlugen hoch in den Himmel und die abstrahlende Hitze brachte erste Fensterscheiben zum Bersten. Die Einsatzkräfte griffen das Feuer umgehend von zwei Seiten an und brachten es unter Kontrolle. Zum Löschen von Glutnestern mussten die Flachdächer mit Brechwerkzeug geöffnet werden. Nach bisherigen Erkenntnissen konnte der Schaden auf die Nebengebäude sowie die Außenanlagen begrenzt werden.

Mittelbrand, 08.12.2018

Mittelbrand, 08.12.2018

Mittelbrand, 08.12.2018

Mittelbrand, 08.12.2018

Mittelbrand, 08.12.2018

Mittelbrand, 08.12.2018

Mittelbrand, 08.12.2018

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK