Verkehrsunfall in Osteel

Zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Osteel wurde am Freitagvormittag der bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden stationierte Rüstwagen-Kran (RW-K) des Landkreises Aurich alarmiert.

Auf dem Woldeweg in Osteel war ein PKW kopfüber in einem Graben gelandet. Eine Person war im Fahrzeug zwar nicht eingeklemmt, konnte aber das Fahrzeug ohne fremde Hilfe nicht verlassen. Mit Hilfe des Spineboardes vom RW-K konnte die Person von den Einsatzkräften schonend aus dem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Person wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Neben Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt war auch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei im Einsatz.

Hier geht es zum Bericht des Kreisfeuerwehrverbandes Aurich e. V.

s_246_182_16777215_00_images_stories_fahrzeuge_Florian-Aurich-21-52-01_02.jpg

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK