Marinehubschrauber landet nachts in Norddeich

Die Freiwillige Feuerwehr Norden ist in der Nacht zu Montag Teil eines Luftrettungseinsatzes von der Insel Borkum geworden. Nach einem medizinischen Notfall musste eine Patientin von der Insel in ein Festlandkrankenhaus verlegt werden. Der Transport erfolgte zunächst mit einem Hubschrauber der Marine zum Flugplatz Norddeich. Dort stand ein Rettungswagen für den Weitertransport bereit. Der Hubschrauber vom Typ "Sea King" landete gegen 23.30 Uhr bei widrigen Wetterbedingungen auf der Landebahn und fuhr dann auf seinem Fahrwerk zum Flugplatzvorfeld. Für ausreichend Licht sorgte die Feuerwehr. Gemeinsam hoben Hubschrauberbesatzung, Rettungsdienst und Feuerwehr die Patientin auf einer Trage aus dem Hubschrauber, ehe sie in den Rettungswagen geschoben und weitertransportiert werden konnte. Trotz Regen und viel Wind verlief der Transport reibungslos.

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_05_Mai_Heli_05_2019_06_26_TWG.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_05_Mai_Heli_01_2019_06_26_TWG.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_05_Mai_Heli_02_2019_06_26_TWG.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_05_Mai_Heli_03_2019_06_26_TWG.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_05_Mai_Heli_04_2019_06_26_TWG.jpg

s_246_182_16777215_00_images_stories_2019_05_Mai_Heli_06_2019_06_26_TWG.jpg

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK