Grundsteinlegung der Jugend-Ausbildungshalle

Die offizielle Grundsteinlegung für den Neubau der Ausbildungshalle der Jugendabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Norden, sowie die des Technischen Hilfswerks (THW) Ortsverband Norden erfolgte am Dienstagabend. Zu der Feierstunde hatte die Stadt alle Mitglieder beider Einrichtungen sowie deren Angehörige eingeladen. Auch zahlreiche Politiker, Rats- und Ausschussmitglieder standen auf der Gästeliste. Auf dem Gelände des Hilfeleistungszentrum an der Osterstraße entsteht zurzeit ein Neubau für die Ausbildung des Nachwuchses von Feuerwehr und THW.

Für die Feuerwehr soll mit dem Bau die Möglichkeit geschaffen werden, die Mitgliederzahlen in der Jungendfeuerwehr zu erhöhen und zusätzlich noch eine Bambini-Gruppe zu gründen. Dann können auch Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren einen Platz bei der Feuerwehr finden. Anfragen hierzu gibt es reichlich. Die Jugendabteilungen der ehrenamtlichen Helfer wollen so möglichen Nachwuchsproblemen entgegenwirken und die Einsatzschlagkraft über Jahre sichern.

Auf dem großzügigen Gelände wächst der Bau seit einigen Tagen am Rande neben den Fahrzeughallen. Das Wachstum treiben alleine die fleißigen Hände der freiwilligen Mitglieder voran. Die Mittel im Haushalt der Stadt Norden reichen lediglich für die Baumaterialien. Diese belaufen sich auf immerhin rund 170.000 Euro. Die Bauarbeiten müssen jedoch vollständig in Eigenleistung erbracht werden. Nordens Bürgermeisterin, Barbara Schlag, Betonte in ihrer Ansprache dieses außerordentliche Engagement. "Mein zweiter Lebenstraum erfüllt sich nun" ließ Stadtbrandmeister Karl Kettler in seiner Rede verlauten, "der erste Traum ging mit dem Bau des Hilfeleistungszentrums in Erfüllung". Karl Kettler war es damals auch, der die Jugendfeuerwehr 1995 gründete. Es war eine seiner ersten Amtshandlungen in seiner Funktion als Wehrführer. Alle Beteiligten hoffen, dass der Neubau schnell fertig gestellt werden kann. Beim 125-jährigen Jubiläum der Norder Wehr am 25. Juni diesen Jahres, soll schon das Richtfest gefeiert werden. Norden THW-Ortsbeauftragter Boje Bojen wies darauf hin, dass der Bund als Träger der Bundesanstalt keine Mittel für den Bau zur Verfügung stellt. Die Helfervereinigung, also der Förderverein des Norder THW, sich aber an den Baukosten beteiligt. Auch an bei Bauarbeiten bringen sich die Helfer tatkräftig mit ein.

Das Stadtorchester, eine weitere Abteilung der Feuerwehr Norden, bot musikalische Unterhaltung zwischen den Ansprachen. Wie bei einer Grundsteinlegung üblich, wurde eine Kupferrolle mit Tageszeitungen, Geldmünzen und mit Bildern beider Jugendabteilungen gefüllt versiegelt und im Rohbau eingemauert. Im Anschluss folgte ein kleiner Imbiss in den Räumen und auf den Balkonen der Feuerwehr.

Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011

Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011

Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011

Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011

Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011Grundsteinlegung, 10.05.2011

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK