Ehrenamtskarte an Norder Feuerwehrmänner verliehen

Das Ehrenamt ist das Stützbein der Gesellschafft. Der Staat hat zwar viele Verpflichtungen um seine Bürger zu schützen und unterstützen. Aber oft sind es nicht finanzielle Leistungen die die Not der Menschen lindern, sondern persönliche Dienste. Diese Aufgaben übernehmen oft Mitmenschen freiwillig und unentgeltlich. Dies kann eine Betreuung für Senioren sein, Trainer im Sportverein, Betreuer für Jugendliche mit körperlichen Einschränkungen oder aber die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren.

All diese Ehrenamtlichen haben eines gemeinsam: Sie opfern sich und ihre Freizeit auf, um anderen Menschen zu helfen. Sie übernehmen Verantwortung in der Gesellschaft. Um dieses Engagement zu würdigen, hat das Land Niedersachsen die Ehrenamtskarte ins Leben gerufen. Mit dieser Karte haben die Besitzer Zugang zu zahlreichen Vergünstigungen und Vorteilen im Land Niedersachsen. Alleine im Landkreis Aurich stehen mehr als 830 Angebote zur Verfügung.

Am Montagabend wurden im Rahmen einer kleinen, aber sehr stimmungsvollen Feierstunde im Alten Rathaus in Norden, rund 40 Ehrenamtliche mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Landrat Walter Theuerkauf bezeichnete die Karte als "sehr hohe Auszeichnung", "die Vergabe der Ehrenamtskarte sei an hohe Ansprüche geknüpft". Der Inhaber muss wöchentlich mindestens fünf oder jährlich 250 Stunden für seine ehrenamtliche Tätigkeit aufbringen. Diese Tätigkeit muss bereits seit drei Jahren ausgeübt und nach der Kartenverleihung auch weiterhin ausgeübt werden. Nordens Bürgermeisterin Barbara Schlag gab zu bedenken, dass die aufgeopferte Zeit, den Familien der zukünftigen Karteninhaber weniger zur Verfügung stehe. Dies sei ebenfalls besonders anerkennenswert. Die Auszeichnungen ging nicht nur an Bürger der Stadt Norden, sondern auch aus den Gemeinden Hage, Brookmerland, Ihlow, Wiesmoor, Dornum und die Krummhörn. Auch drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Norden konnten sich über die Ehrung freuen. Eilert Taddigs, Thorsten Schlachter und Thomas Weege bekamen von Barbara Schlag ihre persönlichen Ehrenamtskarten überreicht.

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte finden Sie hier:

www.freiwilligenserver.de

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK