Unterstützung des Rettungsdienstes

Die tatkräftige Unterstützung der Freiwiligen Feuerwehr Norden nahm der Rettungsdienst am Neujahrsnachmittag gleich zweimal in Anspruch. Beide Einsätze verliefen nahezu identisch. In beiden Fällen musste jeweils ein Patient aus dem Dachgeschoss geholt werden. Für den herkömmlichen Transport mit einer Krankentrage fehlte bei beiden Einsätzen der erforderliche Platz im Treppenaufgang. Mit einem Tragetuch wurden die Patienten in gemeinsamer Anstrengung von Feuerwehr und Rettungsdienst zum Rettungswagen getragen. Bei dem ersten Einsatz in der Erlenstraße begleitete die Feuerwehr den Rettungswagen noch zum Hubschrauberlandeplatz am Norder Krankenhaus, um den Patienten in einen Rettungshubschrauber umzulagern. Der zweite Einsatz wurde im Deepstück in Süderneuland I abgearbeitet.

Somit ist die Freiwillige Feuerwehr Norden am ersten Tag im neuen Jahr zu insgesamt vier Einsätzen ausgerückt!


Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK