Wäschetrockner brannte im Hotelkeller

In einem Hotel im Norddeicher Muschelweg ist es am Dienstagmorgen zu einem Kellerbrand gekommen. Gegen 8.25 Uhr lief der Notruf bei der Leitstelle Aurich auf. Darauf wurden die Freiwillige Feuerwehr Norden, das Deutsche Rote Kreuz, der Rettungsdienst sowie die Polizei alarmiert. Dank des umsichtigen Handelns des Personals, konnte sich die Feuerwehr voll auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Das Personal hatte alle Hotelgäste, darunter viele Familien mit Kleinkindern und Säuglingen, evakuiert und ins Freie geschickt. Laut einem Mitarbeiter sind in dem Hotel zurzeit etwa 90 Gäste untergebracht, verletzt wurde von ihnen niemand. Die Feuerwehr konnte den Brandherd in einem Wäscheraum ausfindig machen, dort brannte ein Wäschetrockner größerer Bauart. Der Brand konnte in Kürze gelöscht werden. Die Belüftungsmaßnahmen um das Gebäude wieder vom Rauch zu befreien, erwiesen sich dagegen deutlich umfangreicher. Im Kellergeschoss waren neben dem Wäscheraum unter anderem auch ein Schwimmbad und ein Restaurant untergebracht. Die Hotelbetreiber bemühten sich die Hotelgäste in ihre nahegelegenen Hotels unterzubringen und stellten dafür Fahrzeuge bereit. Einsatzleiter und Nordens stellvertretender Stadtbrandmeister Dieter Stellmacher sprach den Hotelmitarbeitern ein hervorragendes Verhalten aus. Neben der erfolgreichen Evakuierung wurde auch gleich ein Haustechniker zur Verfügung gestellt, der die Einsatzkräfte einwies und sich optimal im Gebäude auskannte. Dies erleichterte die Arbeit der Rettungskräfte um ein Vielfaches.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK