Reh im Norddeicher Hafenbecken

Spaziergänger hatten am Mittwochmorgen ein Reh hilflos im Norddeicher Hafenbecken umher schwimmen sehen und die Feuerwehr benachrichtigt. Als die Freiwillige Feuerwehr Norden den Hafen mit drei Fahrzeugen sowie dem Mehrzweckboot erreichte, war bereits die Schiffsbesatzung eines im Hafen liegenden Schiffes dem Tier mit einem Schlauchboot zur Hilfe geeilt. Die Männer hatten das Tier ebenfalls schwimmen sehen, als sie es erreichten war es jedoch bereits verendet. Die Männer brachten das tote Reh an die Slippanlage im Osthafen und übergaben es der Feuerwehr. Der zuständige Jagdpächter übernahm die Beseitigung des Kadavers.

Tierrettung, 25.04.2012

 


Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK