Brandmeldeanlage im Doppelpack

Am 7. Juli gegen 04:35 Uhr alarmierte die Leitstelle Aurich die Feuerwehr Norden nach Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Betrieb an der Rheinstraße. Vor Ort angekommen erschwerte das weitverzweigte und unübersichtliche Gebäude das Auffinden des ausgelösten Melders. Ohne ortskundige Führung verging erst viel Zeit mit Suchen. Nachdem schließlich ein Verantwortlicher des Gebäudes ausfindig gemacht werde konnte und vor Ort eingetroffen war, konnte die Suche nach dem ausgelösten Melder nach ca. einer ¾ Stunde beendet und die Brandmeldeanlage wieder in ihren Ursprungszustand geschaltet werden. Glücklicherweise handelte es sich hierbei wieder um einen Fehlalarm. Vor Ort waren zwei Fahrzeuge der Feuerwehr, der Stadtbrandmeister sowie eine Streifenwagenbesatzung der Norder Polizei.

Gegen 11:50 Uhr gab es dann wieder einen Alarm im selben Betrieb. Diesmal waren bei der Zubereitung von Essen Dämpfe in einen Brandmelder gelangt. Dieser hatte dadurch ordnungsgemäß ausgelöst. Die Feuerwehr - die mit einem Fahrzeug vor Ort war - konnte den Einsatz schnell abarbeiten, da dieses Mal bereits Angestellte vorbildlich am Eingangsbereich auf die Feuerwehr warteten und die Lage schilderten.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK