Dieselspur XXL von Süderneuland bis nach Hage

Eine mehrere Kilometer lange Dieselspur beschäftigte am Dienstagmorgen die Freiwillige Feuerwehr Norden sowie die Ortswehr des Fleckens Hage. Im Gewerbe- und Dienstleistungspark Leegemoor in Norden begann die Spur auf der Stellmacherstraße in Höhe der Böttcherstraße. Sie zog sich zunächst über die Wurzeldeicher Straße bis auf die Umgehungsstraße. Die Polizei hatte die Verunreinigung festgestellt und die Feuerwehr zur Beseitigung der Gefahrenstellen angefordert. Um 8.35 Uhr erfolgte darauf die Alarmierung der Norder Wehr. Sie rückte mit einem Löschfahrzeug an und streute in den Kurven und Kreuzungsbereichen den Kraftstoff ab. Da die Spur schon vom Regen und zahlreichen Verkehrsteilnehmern verteilt wurde, war ein vollständiges Reinigen der Fahrbahn nicht mehr erforderlich. Noch während die Norder Kräfte im Einsatz waren, erfolgte gegen 9.15 Uhr die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Hage. Auch auf der Hager Umgehungsstraße wurde die Spur gesichtet. Hier lagen die Schwerpunkte an den beiden Kreisverkehrsanlagen. Für beide Wehren war der Einsatz gegen etwa 10.30 Uhr beendet. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei sowie ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Aurich. Der Verursacher konnte bislang nicht festgestellt werden.

 


Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK