Farbdosen verschmutzen Graben & Alarm in der UEK

Illegal entsorgte Farbdosen verschmutzten am Freitagnachmittag einen Graben am Kugelweg in Westermarsch II. Bei Räumarbeiten an dem Zuggraben förderte ein Bagger mit seiner Schaufel die Blechhälter zu Tage. Einige von ihnen wurden beschädigt und liefen im Wasser aus. Schnell breitete sich ein schillernder Ölfilm an der Wasseroberfläche aus. Der Baggerfahrer informierte darauf die Freiwillige Feuerwehr Norden.

Die Ölschadengruppe der Norder Wehr rückte gegen 14.45 Uhr aus, um die Umweltverschmutzung zu beseitigen. Mit saugfähigen Tüchern und einer Ölsperre versuchte man die Lage in den Griff zu bekommen, jedoch ließen sich die Bestandteile der Farbe nicht aufnehmen. Deshalb wurde ein Spezialfirma hinzugezogen, die die Wasseroberfläche absaugte. Der Baggerfahrer grub noch einmal vorsichtig den Fundbereich ab und hob weitere Farbdosen aus dem schlammigen Boden. Insgesamt elf Farbdosen sowie einen Auspuff, ein Fahrrad und weitere Gegenstände, die normalerweise einer umweltgerechten Entsorgung bedurft hätten.
Der gesamte ausgebaggerte Schlamm wurde gegen abend unter Aufsicht der Feuerwehr mit einem weiteren Bagger in eine Mulde geschaufelt und der korrekten Entsorgung zugeführt. Ebenfalls im Einsatz waren die Untere Wasserbehörde des Landkreises Aurich, ein Vertreter des Entwässerungsverbandes sowie die Polizei.

Der Umwelteinsatz konnte erst gegen 20.30 Uhr beendet werden.

Noch während dieses Einsatzes, wurde erneut Alarm für die Norder Wehr ausgelöst. Um 15.45 Uhr hatte die automatische Brandmeldeanlage der Ubbo-Emmius-Klinik einen Brand gemeldet. Dies stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK