Ölwanne in einer Baustelle aufgerissen

Ein junger Autofahrer verursachte am Mittwochabend gegen 20 Uhr eine etwa 500 Meter lange Ölspur in der Norder Innenstadt. Rund um den Marktplatz wird zur Zeit die Fahrbahnoberfläche erneuert. Der alte Belag wurde bereits abgefräst. Hierdurch entstand eine Vertiefung im Asphalt und die Gullideckel ragen mehrere Zentimeter hinaus. Der Mann übersah die Hindernisse sowie die entsprechenden Warnschilder vor der Ludgerikirche. An einem Schachtdeckel beschädigte er die Ölwanne seines Audis. Vom Schaden keine Kenntnis genommen, setzte er seine Fahrt fort. In der Jerusalemslohne hinter der Deutschen Bank signalisierte eine Kontrollleuchte im Wagen den Ölmangel. Der Fahrer stellte seinen Wagen in seiner Garage ab und bemerkte dann die Verunreinigung auf den Straßen. Er meldete sein Malheur sofort der Polizei. Diese benachrichtigte dann die Freiwillige Feuerwehr Norden. Gemeinsam mit einer Spezialfirma wurde die Fahrbahn wieder gereinigt. Hierfür wurde die Mittelmarktstraße teilweise gesperrt.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen