"Sitzblockade" einer Katze beendet

Eine Katze saß bereits seit Sonntag in einem hohen Baum in der Emsstraße in Tidofeld. Da das Tier sich trotz lockender Worte ihres Besitzers nicht dazu ermuntern ließ den Baum wieder freiwillig zu verlassen, wurde am Dienstagabend gegen 19.40 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Norden um Hilfe gebeten. Auch der eindeutigen "Aufforderung" der Feuerwehr kam der Stubentiger nicht nach. Ganz im Gegenteil, er kletterte noch ein paar Äste höher. Letztendlich gelang es einem Feuerwehrmann dann doch die Katze zu fassen, nachdem er mit einer Leiter in den Baum kletterte. Das Haustier zeigte sich äußerst "gewaltbereit" indem es strampelte und kratzte. Kurz vor dem sicheren Boden gelang dem Tier unverletzt die Flucht. Ob es sich bei der Aktion um eine Sitzblockade eines tierischen Sympathisanten der Castorgegner aus Gorleben handelte, blieb ungeklärt.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK