Verkehrsunfall auf Hager Umgehungsstraße

Die Ortsfeuerwehr Hage sowie die Freiwillige Feuerwehr Norden mit dem Rüstwagen wurden am Freitag gegen 16.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Hager Umgehungsstraße gerufen. Ein PKW war an der Kreuzung am Breiten Weg gegen einen Laternenmast geprallt, der Fahrer sollte eingeklemmt sein. Aus bislang ungeklärter Ursache war der Fahrer des Audi nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf eine Verkehrsinsel gefahren. Durch den Zusammenstoß wurde der Laternenmast abgeknickt. Da das Fahrzeug direkt an einem Andreaskreuz der Museumseisenbahnlinie zu stehen kam, war die Fahrertür blockiert und der Zugang zum verletzten Fahrer nur bedingt möglich.

Ein direkt an der Unfallstelle ansässiger Abschleppunternehmer eilte mit einem Abschleppwagen zur Hilfe. Mit seinem Kran wurde der Audi A6 vorne etwas angehoben und sanft zurück auf die Fahrbahn geschoben. Danach konnte die Fahrertür geöffnet und der Verletzte aus dem Wagen befreit werden.

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen