Aufgerissene Ölwanne verursacht Straßenverschmutzung

Gestern um 21.28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einem größeren Ölschaden alarmiert. Ein PKW hatte sich auf einem Parkplatz an der Gewerbestrasse die Ölwanne aufgerissen. Der Fahrer bemerkte dies anscheinend erst nicht und verursachte durch die Weiterfahrt eine Ölspur, die sich quer durch die Stadt zog. Unter anderem betroffen waren die Gewerbestrasse, Norddeicher Strasse, Westlinteler Weg und die Westerstrasse. Am Altendeichsweg wurde das Fahrzeug schließlich abgestellt. Die Freiwillige Feuerwehr Norden war mit zwei Fahrzeugen und ca. 15 Leuten ausgerückt. Zunächst beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehrleute auf das Absichern der Schadensstellen und das Abstreuen einer größeren Öllache an der Gewerbestrasse. Anschließend unterstützte die Feuerwehr noch eine Spezialfirma für Ölschadensbeseitigungen, die durch die untere Wasserbehörde des Landkreises Aurich angefordert wurde. Vor Ort war außerdem eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Norden.

Die Arbeit der Feuerwehr zog sich über einen Zeitraum von ca. zweieinhalb Stunden hin und wurde durch zahlreiche Schaulustige an der Gewerbestrasse verfolgt. Die Einsatzkräfte wurden durch einen Gastronomiebetrieb in der Gewerbestrasse kostenlos mit Getränken versorgt.

 


Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK